TAS

Filmprozessor TAS
Das Gerät dreht und kippt die Filmentwicklungsdose gleichzeitig und hält die nötigen Phasen des Stillstands ein. So entsteht eine Bewegung wie bei der klassischen Handentwicklung. Der Kipprhythmus wird jedoch weitaus präziser gesteuert. Zusammen mit dem integrierten Rechner zur Temperaturkompensation  werden Ihre Negative in Zukunft reproduzierbar und komfortabel entwickelt.
Bereits ermittelte Parameter zur Filmentwicklung können Sie direkt übernehmen, die Programmierung besteht nur in der Eingabe der Werte. Mehrere individuelle Entwicklungsmodi werden durch kleine externe Speichermodule unterstützt.
Und wenn Sie den TAS vorübergehend nicht benötigen, dann passt er auch problemlos in ein Regal. Das Gerät ist leicht transportabel und kann sogar von einer Autobatterie versorgt werden.

 

Die Vorteile im Überblick

  • Bessere Kantenschärfe der Negative durch Kipp-Prozess mit Stillstandphasen.
  • Deutlich preisgünstiger als klassische Rotationsprozessoren.
  • Vorhandene Entwicklungsdosen sind nutzbar.
  • Reproduzierbare Entwicklungsergebnisse.
  • Entwicklung von Kleinbild-, Roll- und Planfilmen.
  • Kleine Stellfläche.
  • Unterstützt mehrere Benutzer durch Wechselspeicher.
  • Ideal für das Zonensystem und für die 2-Bad Entwicklung.
  • Integrierter Rechner für Temperatur-Zeit-Korrektur.
  • Transportabel – auch für den Einsatz im Wohnmobil mit 12V Versorgung.
  • Solide, langlebige Metall-Konstruktion.

Downloads
TAS Filmprozessor